Jemenchamäleon - Chamaeleo calyptratus
"

Chamaeleo calyptratus

 

Unser Jemen zog im Mai 2008 bei uns ein, nachdem wir es bei einem Freund entdeckt hatten und sich Claudia gleich unsterblich in das Kleine verliebt hat.
Naja, auch kein Wunder, so treu wie es geschaut hat. Also habe ich mich bereit erklärt, mal wieder ein geeignetes Zuhause zu entwerfen und zu bauen. Mittlerweile hat es sich sehr gut an uns gewöhnt, reagiert auf äussere Einflüsse vor dem Terrarium fast gar nicht mehr, umso heftiger jedoch, wenn man zum reinigen oder füttern mal mit der Hand etwas näher kommt.
Sind halt einfach keine Kuscheltiere.
Achso, es ist ein Männchen, sollte man vielleicht noch dazu bemerken.
Unser Chamäleon  lebt in einem Terrarium  was eigentlich gar keins ist, sondern streng betrachtet eine Voliere.
Momentane Maße sind 70x70x150cm, wird aber demnächst vergrößert. Als  Inneneinrichtung dienen diverse Pflanzen,  unter anderem auch ein  großer Ficus, welcher in regelmäßigen Abständen immer mal wieder weniger Blätter hat, weil  Chamäleons die gern mal fressen. VORSICHT: Ficus ist eine Giftpflanze für viele Tiere, ich weiß nur das Chamäleons  (im speziellen von Jemen) immun gegen das Gift sind.
Als Technik hab ich auch etwas  verbaut, aber nicht wirklich viel.  Verbaut sind eine Sylvania ReptiStar Leuchtstoffröhre mit UV-A und UV-B Anteil in 18W,
eine Wärmelampe, welche morgens einschaltet (ist nach dem Tagesrhytmus des Tieres geschaltet) und zum aufwärmen gedacht ist und ein Brunnen, damit immer  bewegtes Wasser zur Verfügung steht, zum trinken wie auch für die Luftfeuchtigkeit. Nebler habe ich keinen im Terrarium, da sich ein Ultraschallnebler negativ auf die Gesundheit eines Chamäleons auswirkt. Der feine Nebel kann vom Tier eingeatmet werden und verursacht  unter Umständen eine Lungenentzündung. Die Luftfeuchtigkeit läßt sich  in diesem Fall besser über Pflanzen steuern.
So, dann kommen wir mal zum Tier an sich:


Verbeitung:             Arabische Halbinsel  (von Jemen bis Saudi-Arabien)

Größe:                     Männchen bis 40cm, Weibchen bis 30cm

Lebenserwartung: bis 7 Jahre

Fortpflanzung:       Weibchen legt über 30 weichschalige Eier

Temperatur:           Lufttemperatur 25-28°C, lokal bis 40°C, Nachttemperatur 20-22°C

Futter:                      Insekten (Grillen, Heimchen, Heuschrecken,...) gelegentlich Obst wie Banane (am besten in recht breiiger Form), Regelmäßige Mineral- und Vitaminzugaben sind unerläßlich (Nekton Rep, D3, Korvimin)

Bemerkungen:      Einzelhaltung! Jemenchamäleons dulden sich nur zur Paarung, unter bestimmten Bedingungen können Jemen auch in der frei im Zimmer gehalten werden, jedoch setzt dies gewisse Ansprüche an das Klima im Raum und extreme Aufmerksamkeit des Halters vorraus; die Tiere fangen ihr Futter mit der Zunge und sind zu Farbwechsel fähig (um mit Vorurteilen aufzuräumen, ein Jemenchamäleon kann seine Farbe nur von hellgrün zu schwarz ändern, aussergewöhnlich Farben wie wie rot und blau nimmt es dabei nicht an; hellgrün heißt soviel wie "ich fühle mich wohl", schwarz "ich habe extremen Stress"), die Tiere sind bei extremen Stress zur Akinese (tot stellen) fähig 
 

 
Werbung
 
"
Aktuelles
 
Die Terrarien sind nun soweit fertig, Bilder werden in Kürze folgen.
Neuigkeiten
 
Leopardgecko fertig zu 100%
Streifengecko fertig zu 100%
Jemenchamäleon fertig zu 100%
Zwergwüstengecko fertig zu 80%
Kronengecko fertig zu 90%

Der Bereich "Links" wird ständig ausgebaut
Bannertausch
 
Wer sich gern unter den Links mit dem Banner seiner Hompage wiederfinden möchte, der sollte mich einfach kontaktieren, dann spricht nichts gegen einen Bannertausch.
Wo man uns treffen kann...
 
Auf diversen Börsen in Süddeutschland, das nächste Mal sind wir auf der Börse in Augsburg am 29.11.2014 zu finden.

Wenn man es ganz eilig hat, dann kann man mit uns auch ein Treffen ausserhalb der Börsentermine vereinbaren
 

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=